Beratung

Gelegentlich gerät man in Lebenssituationen, in denen wichtige Entscheidungen anstehen, denen man sich nicht gewachsen fühlt, ohne sich dadurch wirklich „krank“ oder beeinträchtigt zu fühlen. Dann kann der Wunsch bestehen, von jemandem, der unabhängig ist, eine neue Sichtweise zu erfahren oder eine solche gemeinsam zu erarbeiten.
Es ist auch möglich, dass man sich in bestimmte Situationen „verrannt“ hat und es sinnvoll sein kann, von außen, eine möglichst objektive Meinung einzuholen, oder man hat den Eindruck, vorübergehend, „den Wald vor lauter Bäumen“ nicht zu sehen und möchte folgenreiche Fehler bei bevorstehenden wichtigen Entscheidungen vermeiden.
In solchen Fällen kann es hilfreich sein, sich externe Beratung einzuholen, auch wenn noch kein krankheitswertiges Beschwerdebild vorliegt. Eine solche Beratung, wiewohl sie durchaus präventiven Charakter haben kann, ist allerdings keine Leistung der Krankenversicherungen. Die Kosten müssen selbst übernommen werden